INICOM

Fernbedienung zur Fernverwaltung des Ruhemodus

In Notbeleuchtungsanlagen mit autonomen Leuchten ist der Sperrkreis der Hilfsstromkreis, der im Notbetrieb das Abschalten der Leuchten ermöglicht.

In großen oder komplexen Anlagen ist es besonders schwer, das Problem der Sperrung unter Einhaltung der Vorschriften zu lösen. In der Tat ist diese Lösung bei Leuchten, bei denen die Sperrung durch die Öffnung oder Schließung von Leitungen erfolgt, nur in der Nähe der Leuchte selbst durchführbar. Damit soll verhindert werden, dass das Kabel für die Sperrung durch unbeabsichtigte Ursachen (Bohrloch, Mauerwerksarbeiten usw.) oder katastrophale Ereignisse (Erdbeben, Feuer usw.) unterbrochen oder kurzgeschlossen wird, sodass der Notbetrieb gerade im Bedarfsfall nicht erfolgen kann.

Die Verwendung der Fernbedienung ist eine Lösung für das Problem, da:

  1. sie einen Impuls auslöst, der vom Gerät gespeichert wird, sodass die Leitung gleich danach keinen Einfluss mehr auf die Sperrung hat;
  2. bei der Rückkehr der Stromversorgung des Beleuchtungsnetzes der Zustand der Bereitschaft für den Notbetrieb im Gerät automatisch wiederhergestellt wird und der Sperrbefehl vergessen wird, wodurch die Gefahr vermieden wird, dass der Bediener das Zurücksetzen vergisst, was bei der Sperrung mit Handschalter möglich ist.

Beschreibung

Produkttyp

Fernbedienung zur Sperrung und/oder Verwaltung des Ruhemodus

Technische Spezifikationen

Installation

DIN-Schiene (4 Module)

Stromversorgung

220/230 V AC, 50-60 Hz

Batterie

LiFePO4 3,2V

Anzahl der Ausgänge

2

maximale Anzahl steuerbarer Lampen

150 insgesamt

Isolierstoffklasse

II

Betriebstemperatur

0 bis 50°C

Entspricht den Normen

EN 60598-2-22

Ähnliche Produkte

OH320PNDW

HP320

OH320GRT

OH320PNRL