ED300

Rauch- und Temperaturmelder

Der Melder kombiniert die Meldung von Rauch und Temperatur, sodass (je nach Anwendungsmodus) eine außergewöhnliche Empfindlichkeit geboten wird, die jeden Brandherd (kritische Brandherde wie z.B. der Brand von entzündlichen Flüssigkeiten mit geringer Rauchentwicklung) melden oder eine sehr hohe Unterdrückung von Fehlalarmen gewährleisten kann.

Die Funktionsweise kann direkt von der Zentrale aus eingestellt werden, indem unter den folgenden Optionen ausgewählt wird:

  • Modus „PLUS“ (Werkseinstellung): Der Melder meldet den Alarm bei Überschreitung der Rauchschwelle (wie bei ED100 einstellbar) oder bei Überschreiten der Temperaturschwelle (wie bei ED200 einstellbar), außerdem wird bei einer Zunahme der Temperatur die Empfindlichkeit der Rauchmeldung auf das Maximum erhöht. Mit dieser Funktionsweise, die sich durch eine sehr hohe Empfindlichkeit auszeichnet, können selbst besonders gefährliche Brandherde (z.B. brennender Alkohol oder vergleichbare Flüssigkeiten) erkannt werden.
  • Modus „OR“: Der Melder meldet den Alarm bei Überschreitung der Rauchschwelle (wie bei ED100 einstellbar) oder bei Überschreiten der Temperaturschwelle (wie bei ED200 einstellbar). Mit dieser Funktionsweise, die sich durch eine ziemlich gute Empfindlichkeit auszeichnet, können sowohl Brandherde mit Rauch und geringer Wärmeentwicklung (z.B. schwelende Brandherde) als auch Ausbrüche mit wenig Rauch und hoher Wärmeentwicklung (z.B. Brand von Chemikalien) erkannt werden.
  • Modus „AND“: Der Melder meldet den Alarm nur dann, wenn die beiden Schwellenwerte für Rauch und Temperatur gleichzeitig überschritten werden (wie bei ED100 und ED200 einstellbar). Mit dieser Funktionsweise, die sich durch eine geringe Empfindlichkeit auszeichnet, kann das Auftreten von Fehlalarmen auf ein Mindestmaß verringert werden. Aufgrund der geringen Reaktionsempfindlichkeit dieser Funktionsweise müssen die Bedingungen vor ihrer Verwendung sorgfältig geprüft werden.
  • Modus „RAUCH“: Der Melder verhält sich wie ein ED100.
  • Modus „TEMPERATUR“: Der Melder verhält sich wie ein ED200.

Die Melder der Serie ENEA stellen dank moderner Technologien, die auf Mikroprozessoren der neuesten Generation aufbauen, die derzeit fortschrittlichste Brandmeldetechnik dar.

Die breite Palette an Parametern und Funktionsweisen, die direkt von der Zentrale aus eingestellt werden können (Technologie VERSA++), sowie die ausgeklügelten Algorithmen, die in den Forschungs- und Entwicklungslabors von Inim Electronics entwickelt wurden, machen diese Vorrichtungen zu einem leistungsfähigen und zuverlässigen Instrument, das eine sichere Detektion und eine sehr hohe Unterdrückung von Fehlalarmen garantiert.

Dank der revolutionären Technologie LOOP MAP ist es möglich, durch einen an die Zentrale angeschlossenen PC oder durch den Treiber EDRV1000 die exakte Topologie der Anlage zu rekonstruieren und eine interaktive Karte zu erhalten, die die Fehlerbehebung und die Wartung des Systems vereinfacht und beschleunigt.

Die Melder haben alle Tests des angesehenen englischen Instituts LPCB mit Bravour bestanden und sowohl die Zertifizierung und das Recht zur Verwendung dieses Zeichens als auch die CPD-Zertifizierung, eine zwingende Voraussetzung für die Vermarktung von Brandmeldern, erhalten.

Parameter

ED100

ED200

ED300

Versorgungsspannung:

19-30 V DC

Stromaufnahme im Ruhezustand

200 uA

Stromaufnahme im Alarmzustand

Max. 10 mA

Empfindlichkeit

0,08 – 0,10 – 0,12 – 0,15 dB/m

A1R (58 °C + RoR) – B (72 °C) – BR (72 °C + RoR) – A2S (58 °C)

0,08 – 0,10 – 0,12 – 0,15 dB/m

-------------------------------------

A1R (58 °C + RoR) – B (72 °C) – BR (72 °C + RoR) – A2S (58 °C)

-----------------------------------------

Modus AND –OR – PLUS

Betriebstemperatur

-5 °C + 40 °C

Höhe (inkl. Sockel)

46mm

54mm

Durchmesser

110mm

Gewicht (mit Sockel)

160g

Gewicht (ohne Sockel)

                                                                                                                    90g

Ähnliche Produkte

EITK2000

ED200

ED100